WSDP – Men at Work

WSDP – Das steht für “Water Sector Development Program”, das staatliche tansanische Programm zur Verbesserung der ländlichen Wasserversorgungs-Infrastruktur. Nach Jahren der Voruntersuchungen, Planung, Abstimmung, Probebohrungen und Ausschreibungen sind nun in der Region Kilimanjaro die ersten Projekte in der Bauausführung. Drei von sechs Distrikten haben es bisher geschafft. Wenn auch von ursprünglich geplanten zehn Dörfern je Distrikt das Geld nur noch für maximal drei reicht – es bewegt sich nun immerhin etwas!

Alles in Einzelfertigung und Handarbeit: Die Form zum Pressen von Betonsteinen für den Bau der Wassertanks wird beschickt. Dann werden die fertig gepressten Betonsteine zum Abbinden und Trocknen gelagert und später zur Baustelle transportiert.

01__2012_09_13

02__2012_09_13

  Erstellen eines Fundaments aus Natursteinen für ein Pumpenhaus.03__2012_09_13

Ein bereits fast fertiggestellter Wasserspeicher-Tank. Es fehlen noch die Abdeckung und die Anschlussleitungen.04__2012_09_13

Von Hand geschlagene Natursteine bilden das Fundament eines Wasserspeicher-Tanks.05__2012_09_13

Vorne der Steinbruch, in der Mitte grob und fein gehauene Steine. Im Hintergrund ist der Fundament-Aushub zu sehen, bereits mit groben Natursteinen gefüllt (s. obiges Bild). Das ganze wird noch mit selbst hergestelltem Beton verfüllt. Danach wird mit den Betonsteinen die runde Wand gemauert und anschließend wasserdicht verputzt.06__2012_09_13

Advertisements

Über Klaus

...fast Rentner :)
Dieser Beitrag wurde unter In Tansania veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s