Heiße Nächte auf Sansibar…

Nicht nur die Temperaturen am Tag brachten uns ins Schwitzen, auch des Nachts blieb es heiß und schwül. Schon ohne jede körperliche Anstrengung perlten Schweißtropfen ständig auf der Haut. Zwischenzeitliche tropische Regenfälle sorgten für den „Erhalt“ des Klimas.

Doch es waren schöne Tage, die wir zusammen mit Anja und Heiko an der Südost-Küste Sansibars in Jambiani im familiären Blue Oyster Hotel verbrachten. Schwimmen gehen, Sonnenbaden oder im Schatten der Terrasse liegen, am Strand spazieren gehen und dazu gutes Essen und Trinken sorgten für angenehme Erholung.

Besonders interessant war die Szenerie bei Ebbe – dann konnte man die Frauen bei der Seegras-Ernte und die Männer beim Einbringen des Fischfangs und beim Reparieren der Boote beobachten. Dazwischen spielten die Kinder im brakigen Sand, sammelten Seesterne und andere Meeresfrüchte aus den verbleibenden Seewasser-Tümpeln.

Kaum zu glauben wie schnell dann die Flut alles wieder in einen herrlichen Badestrand verwandelt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Über Klaus

...fast Rentner :)
Dieser Beitrag wurde unter In Tansania veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s