Mwanga – Rehabilitation des Bohrbrunnens KL 74/88

In Mwanga war die Reinigung des Bohrbrunnens KL 74/88 notwendig. Aufgrund des gesunkenen Wasserspiegels und Verunreinigungen über die Zeit hatte die Ergiebigkeit von ursprünglich 48 m³/h auf 6,5 m³/h abgenommen.

Da befürchtet wurde durch eine Pressluftreinigung das Bohrloch zu destabilisieren, wurde auf eine rein mechanische Meißeltechnik zurückgegriffen. Interessant die verwendete Technik: eine Bohrlafette von Ruston-Bucyrus aus dem Jahre 1968. Altbewährt und immer noch voll funktionsfähig! Durchgeführt wurden die Arbeiten von der staatlichen DDCA (Drilling and Dam Construction Agency), die noch eine weitere, kleinere Maschine gleichen Typs aus dem Jahr 1931 im operativen Einsatz hat.

Advertisements

Über Klaus

EH Tanzania
Dieser Beitrag wurde unter In Tansania veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Mwanga – Rehabilitation des Bohrbrunnens KL 74/88

  1. Dieter Sauer schreibt:

    Ich hoffe es war ein ausgebildeter Hydrogeologe bei der Brunnenrehabilitierung dabei. Und die Ergebnisse bitte an die Datenbank des Pangani Basins weiterleiten.

    Gruss Dieter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s